37. Impuls - Donnerstag, 11.04.2019

damit sie eure Taten sehen
Mt 5,16

Bewusst machen was ich tue; auslöse

Wie ich handle und wie ich mich entscheide, z.B. beim Kleidungskauf oder Schmuck, hat Auswirkungen; auf andere Menschen und auf meine Umgebung. Welche Strukturen hinter der Herstellung stehen, wer das wie produziert hat etc.

Das ist manchmal verdeckt bzw. nicht direkt sichtbar. Es ist nötig, sich bewusst zu machen, was ich mit meinem Tun auslöse. Auch wie viel Plastik ich verbrauche.

Der bekannte Text aus der hebrĂ€ischen Bibel „liebe deinen NĂ€chsten“ kann auch ĂŒbersetzt werden mit „Mit deinem NĂ€chsten sei solidarisch“. Das meint mehr als ‚mal nett sein‘. Es weitet den Blick auf die gesamte Welt: mir bewusst machen, was ich tue und was mein Tun auslöst. Auch in globaler Perspektive.

So leben und lieben, „dass wir jeden Tag mit der ganzen Welt solidarisch sind“ wie Camilo Torres schreibt. Es braucht diese große Perspektive, weil die Welt zusammenhĂ€ngt und unser Handeln sich insgesamt auswirkt. Beim Plastikvermeiden und Plastikverzicht und darĂŒber hinaus.

(FS)

ZurĂŒck zum Archiv der bereits erschienenen Fastenimpulsen 2019