31. Impuls - Freitag, 05.04.2019

alle begannen zu reden
Apg 2,4

Kinderflohmarkt

Jesus begegnet der Frau am Jakobsbrunnen. Nur kurz sprechen sie miteinander und doch begreift er, was in ihrem Leben los ist. Alles liegt offen vor ihm.

Es klingt weit hergeholt, aber beim Bummel über den großen Kinderkleiderflohmarkt muss ich daran denken. Was die Familien dort anbieten, lässt mich einen Blick in ihr Leben werfen: Kleidung, Spielzeug, Zubehör, Sportartikel. Ich kann erkennen, welche Hobbys die Kinder haben, wie alt sie wohl sind, was in der Familie wichtig ist.

Es ist toll, bei manchen Leuten dort sofort einen Anknüpfungspunkt zu haben und über ein Buch zu reden, das wir auch gelesen haben. Manche Begegnung geht schnell tiefer als ein reines Verkaufsgespräch. Ich erfahre, von welchen Sachen sich Kinder oder Eltern nur schwer trennen können. Sie sind froh, wenn das ausgediente Lieblingsteil “in gute Hände” kommt. Auch mir geht es so, dass ich für manches lieber weniger Geld bekomme, dann aber das Strahlen in den Augen der neuen Besitzer sehe.

Sachen für Kinder aus zweiter Hand zu kaufen und nach dem “Rauswachsen” weiterzugeben, ist ökologisch wie ökonomisch sinnvoll. Der echte Mehrwert der Kinderflohmärkte zeigt sich aber in solchen Begegnungen.

Sich berühren lassen vom Leben derer, die mir begegnen und in ihnen die Begegnung mit Jesus suchen – die Zeit vor Ostern lädt in besonderer Weise dazu ein.

(DMU)

Zurück zum Archiv der bereits erschienenen Fastenimpulsen 2019