17. Impuls - Freitag, 22.03.2019

ĂĽbertrefft euch in gegenseitiger Achtung
Röm 12,10

Gemüsenetz statt Obsttüte / Brötchenbeutel statt Brötchentüte

Zuhause gab es jeden Samstag Brötchen zum Frühstück.

52 Mal im Jahr Brötchen in einer Papiertüte. Als ich später in meiner ersten WG gewohnt habe, habe ich diese Tradition fortgeführt, bis heute. Meine ehemalige WG-Mitbewohner*in hat mich nach meinem Auszug darauf aufmerksam gemacht, dass ich die Papiertüten ganz einfach sparen kann – durch einen Stoffbeutel. Für diesen Tipp bin ich ihr sehr dankbar. Ich nutze den Stoffbeutel nun grundsätzlich, wenn ich zum Bäcker einkaufen gehe, ob Brot oder Brötchen. Am Anfang war die Übergabe des Stoffbeutels oft mit Erklärungen und Gesprächen verbunden, was interessant war. Ich bin mit den Personen persönlicher in Kontakt gekommen. Manchmal reicht eben eine kleine Veränderung aus, um Ressourcen zu schonen oder ins Gespräch zu kommen.

Die Obst-TĂĽte ist das Gleiche. Wie leicht kann ich sie vermeiden, wenn ich stattdessen das Netz verwende.

Nachdenken ist wie immer das Zauberwort. Unweigerlich denke ich an die Fastenzeit: Zeit zum Nachdenken, zur Besinnung. Und dann zu einer mutigen Entscheidung. Brot- oder Obst-TĂĽte sind dabei nur Zeichen. Aber welche, die mich aufmerksam werden lassen.

(MM)

ZurĂĽck zum Archiv der bereits erschienenen Fastenimpulsen 2019