10. Impuls - Freitag, 15.03.2019

...behaltet das Gute
1 Tess 5, 21

Nutzungsdauer

"Das ist ja ein cooles Teil, abgefahren!‚ÄĚ Der Bleistiftspitzer, den mein Bruder auf dem Schreibtisch hat, ist √§lter als er selbst, schon Vater und Gro√üvater hatten ihn in Betrieb. Der ist so alt, dass er schon wieder angesagt ist. Besonders Kinder k√∂nnen das Teil stundenlang bedienen und sich nicht sattsehen daran. Ohne es bewusst angestrebt zu haben, ist mein Bruder pl√∂tzlich hip. Als Kinder fanden wir den Anspitzer zwar auch irgendwie gut, trauten uns aber nicht, Freunden das olle Ding zu zeigen.

Neu ist besser ‚Äď das war die Devise, und f√ľr viele elektronische Dinge gilt die nach wie vor.

Dass das nicht sehr nachhaltig ist, hat sich zwar schon rumgesprochen, dem Reiz des Neuen zu wiederstehen, f√§llt aber schwer. Der Vertragsanbieter will mir in jedem Jahr ein neues Smartphone anbieten. Ich darf das ablehnen. Die Vorbereitungszeit auf Ostern m√∂chte ich nutzen, um mich zu vergewissern, was in meinem Leben noch gut funktioniert: Ger√§te, M√∂belst√ľcke oder Beziehungen. Nur, was wirklich nicht mehr zu gebrauchen ist, fliegt raus. Alles andere soll repariert und genutzt werden, auch, wenn der Lack schon ab ist.

√Ąltere Dinge haben ihren Reiz, auch wenn sie ein paar Jahre brauchen, bis sie nicht einfach altmodisch, sondern ‚Äúretro‚ÄĚ und damit schick sind.

(DMU)

Zur√ľck zum Archiv der bereits erschienenen Fastenimpulsen 2019