09. Impuls - Donnerstag, 14.03.2019

Einige von seinen Begleitern gingen hin, um sich den Weg zu markieren
2 Mak 2,6

Textmarker

Wenn man sie braucht sind sie oft leer oder eingetrocknet: Kulis, Textmarker oder der namensgebende Edding. Da k├Ânnen sie noch so lange ungenutzt herum liegen: Zur Einsatz-Zeit versagen sie den Dienst.

Sich dr├╝ber ├Ąrgern bringt nichts. Ich habe mir daher angew├Âhnt mehrere Kulis in der Tasche zu haben und leere, eingetrocknete nicht schreibende auch zu entsorgen. F├╝r Textmarker oder Eddings bin ich auf etwas tolles gesto├čen. Die Nachf├╝ll-Flasche. Dr├╝ckt man die Spitze der Stifte hinein f├╝llen sie sich recht schnell auf und sind dann wieder einsatzbereit. Neben dem Umweltaspekt und der Sparsamkeit hat diese Methode f├╝r mich noch einen anderen Aspekt:

Das Auff├╝llen verschafft mir einen Moment Bedenkzeit. Zeit um zu ├╝berdenken, was gerade wirklich dran ist. Zeit um Gedanken zu ordnen. Zeit um durchzuschnaufen. Irgendwie eine Zeit des Innehaltens. Wie es die Fastenzeit ja auch ist: Innehalten, neu ├╝berlegen, auftanken, neu ansetzen, neu schreiben oder wichtige Dinge markieren. So kann der Textmarker und der Edding zum Fastensymbol werden.

(RG)

Zur├╝ck zum Archiv der bereits erschienenen Fastenimpulsen 2019