02. Impuls - Donnerstag, 07.03.2019

Gib mir zu trinken
Joh 4,7

Leitungswasser

Ich habe neulich eine anregende Werbung eines Energieversorgungsunternehmens gesehen. Ein Kleinkind, welches sich mit geöffnetem Mund unter einen Wasserhahn mit fließendem Wasser beugt und trinkt. Über dem Bild stand: „Unser 24 h-Lieferservice. Bio, vegan und ganz ohne Verpackung.“ Ich musste schmunzeln. Da geben wir Geld fĂŒr teilweise ĂŒberteuertes französisches oder italienisches Wasser in Plastik- oder Glasflaschen aus, obwohl wir den Zugang zu gesundem und gĂŒnstigem Leitungswasser direkt in unserem Zuhause haben. Ganz ohne Transport und ohne Verpackung.

Beim Trinkwasser gehen die meisten sparsam mit dem Verbrauch von Leitungswasser um, anders beim Duschen oder Waschen. Ich liebe es beispielsweise stundenlang zu duschen. Eine ganz schöne Verschwendung! Und irgendwie auch respektlos gegenĂŒber dem grĂ¶ĂŸten Teil der Weltbevölkerung, denen es an Wasser fehlt, ob zum Trinken oder um die Felder zu bewirtschaften.

Dabei ist Wasser doch so wertvoll. Nicht nur zum Trinken, Baden oder Waschen. Sondern auch als Glaubenszeichen. Keine Taufe ohne Wasser. Oder denken wir an Jesus und die Frau am Jakobsbrunnen. Das GesprĂ€ch mit ihr wĂ€re vermutlich so nicht passiert, wĂ€re Jesus nicht durstig gewesen und hĂ€tte sie nicht Wasser fĂŒr ihn gehabt.

(MM)

ZurĂŒck zum Archiv der bereits erschienenen Fastenimpulsen 2019